Archiv der Kategorie: Kleinigkeiten

Dinge, die man eigentlich nicht braucht, die aber trotzdem sehr schön sind und meist auch sehr praktisch.

Stiefel und High Heels

Standard

Bald bald bald….

… ist die Adventszeit. Alle suchen nach passenden Verpackungen für ihre Liebsten.
Ich hab meine VerpackungsArt gefunden.
Wenn man den Trick einmal raus hat, macht es sooooo viel Spaß sie zu nähen. Die Anleitung habe ich bei Coelner Liebe,
https://sandravoncoelnerliebe.blogspot.de/2014/12/freebooks-ubersicht.html
gefunden. Tolle Anleitung, danke dafür.


BUCH ORIGAMI oder was macht man mit Büchern die keiner mehr lesen will?

Standard

Bücher, die wir aussortieren, versuchen wir erst einmal an Freunde und Bekannte weiter zu geben. Sind sie nicht interessiert, überlege ich, könnte man die in öffentiche Bibliotheken geben, würde die da noch jemand lesen?
Kann ich die Frage eindeutig mit nein beantworten, werden diese nicht achtlos in die Altpapiertonne geworfen. Aus ihnen mache ich seit ein oder zwei Jahren Mobile. Man kann diese auch einfach nur hinlegen, man muss sie nicht zwingenderweise aufhängen.

Gefunden habe ich die Idee hier: http://monochrome-diy.de/wordpress/2013/08/21/buch-origami/
Es gibt vieles, was man aus ausrangierten Dingen machen kann, man muss es nur machen und den Dingen eine Chance geben.
Es macht soooo viel Spaß, eine Zweitverwendung umzusetzen.

Geburtstage fordern neue Projekte

Standard

Ein Lesekissen zu verschenken ist zwar nicht für jeden passend, aber bei dieser Freundin habe ich gehofft das es ihr gefällt. Glaube auch ich habe ins Schwarze getroffen. Sie hört gerne Musik und sie liest sehr gerne. Ich finde nicht nur die Ausführung des Nähprojektes muss stimmen, man sollte auch darauf achten welche Stoffe zu der Person passen.
Unpassend finde ich Stoffe für eine Tasche oder sonstiges zu verwenden, z.B. Fussballmotiv, wenn derjenige mit Fussball so gar nichts anfangen kann.
Oder Taschen aus ganz unterschiedlichen und bunten Stoffen zu nähen für jemand bestimmtes, wenn ich weiß, dass derjenige sich nur schwarz-weiß kleidet. Es entstand also das Lesekissen Nummer xyz in Notenstoff.
Jetzt geht leider mein Vorrat an Notenstoff zur Neige.

Aus einer ganz anderen Idee heraus entstand das Lesekissen Marke Ikea-Waschanleitungszettel. Ich gebe zu es ist ungewöhnlich, aber irgendwie auch witzig. Da ich zum Füllen von Tetraederkissen oder Lesekissen oder Sorgenpüppchen die super Ikeakissenfüllung nehme, die Hülle für andere Projekte verwende, bleibt in der Regel nur noch das Waschanleitungs-Schildchen übrig. Ne, soviel Abfall möchte ich nicht verantworten müssen, daraufhin habe ich diese gesammelt, irgendwann einmal zusammen genäht.
Ok, das dieses Lesekissen jetzt für Ikea Werbung macht finde ich auch nicht so schön, aber die Idee an sich finde ich witzig, oder?

Sorgenfresserchen am Start und unterwegs

Standard

Diese kleinen Wegbegleiter habe ich vor einiger Zeit genäht.
Mir fällt es immer schwer auch noch so kleine Stoffreste dem Restmüll zu übergeben und so kam es dazu, dass ich Sorgenfresserchen genäht habe.
Die Anleitung dazu habe ich aus dem Internet, allerdings ist das schon so lange her, ich weiß nicht mehr genau welche ich genommen habe, normalerweise arbeite ich auch fast nie 1 zu 1 mit einer Anleitung.
Sollte jemand eine  Anleitung dazu suchen, man findet viele davon, einfach nur Sorgenfresserchen in die Suchmaske eingeben und schon findet man soooooooooo viele dazu.
Wieviele ich davon genäht habe weiß ich gar nicht mehr. Von dem ein oder anderen bekomme ich dann auch mal Rückmeldungen. So z.B. von einem was zur Zeit in London ist und einer 15jährigen beim Flug dorthin die Angst oder Sorgen genommen hat.

Wenn das Handy unterwegs ist….

Standard

Heute mal ein paar Handytaschen die in den letzten Tagen entstanden sind.
Ein paar entstanden aus alten Anzügen, sie sind von Anzugträgern für Anzugträger recyclt.
Andere haben eine Ausziehhilfe, wieder andere haben eine kleine Außentasche für den Kopfhörer oder sonstiges zu verstauen. Manche haben auch beides, Außentasche und Ausziehhilfe.
Zur Versteifung nehme ich meist die Wischlappen von einem sehr bekannten Discounter der mit A… anfängt. Sie eignen sich hervorragend und sind fast noch besser als die sonst angebotenen Inlets.

Ein weiteres Upcycling-Projekt, CD-Recycling

Standard

Vielleicht kann man es auf diesen Bildern nicht so ganz erkennen, aber es ist wirklich toll. Abends wenn es dunkel ist, das Licht auf dieses Mobile fällt, tauchen viele Kreise an den Wänden im ganzen Raum auf. Durch das geringe Gewicht dreht es sich auch leicht und die Effekte sind bezaubernd.

Ein Mobile aus ausgedienten CD´s. Einfach nur oben ein Löchlein, unten ein Löchlein, Draht dazwischen oder Nylonschnur und schon entsteht ein Mobile der besonderen Art.

Wir sollten in die Tonne, eigentlich viel zu schade, oder?

Wir sollten in die Tonne, eigentlich viel zu schade, oder?

Werden wir angepustet, drehen wir uns und werfen lustige Schatten auf die Wände.

Werden wir angepustet, drehen wir uns und werfen lustige Schatten auf die Wände.

… und wo stellt man sein Tablet hin wenn man es nicht braucht?

Standard

Dies ist ein Dreieckskissen oder auch Tetraeder für ein Tablet oder ein Buch.
Die Idee dazu stammt aus dem Internet.

Und noch eins!

Standard

Hier noch ein „Kosmetiktäschchen“ genau wie: https://hennyart.wordpress.com/2014/08/03/schon-oder/

Dieses habe ich passend zu einer der Reisetaschen genäht und es auch direkt mit verschenkt.

Wo stellt man sein Handy hin wenn man es gerade nicht braucht?

Standard

Genau, auf ein selbstgenähtes Handy-Sitzsäckchen.

Erst dachte ich ja, naja, ob das wohl so praktisch ist. Aber dann, nachdem ich eins genäht hatte, es auch über längere Zeit im Einsatz hatte, merkte ich das es super praktisch ist.

Hühner Hühner Hühner

Standard

Oh ja, ich weiß, die Osterzeit ist vorbei, aber…..

…  ich finde, Hühner kann man immer nähen und unter die Leute bringen.

Manch einer meinte die Massentierhaltung wäre nicht erlaubt. Die sind sooo süß, da konnte ich nicht widerstehen und musste dem ersten Huhn ganz viele Brüderchen und Schwesterchen nähen.

Aber genug der Worte, jetzt müssen Bilder sprechen.

Ganz schön viele kleine Wächter!

Galerie

Schön, oder?

Standard

Ein Triangel-Täschchen, genäht anlässlich des Geburtstages einer ganz ganz lieben Freundin. War unsicher, ob ihr einer meiner Taschen gefallen würde und dachte, vielleicht gefällt ihr dieses ungewöhnliche Täschchen. Jaaaaa, es hat ihr gefallen, puuuuh Glück gehabt. Die Anleitung bekam ich von einer tollen Bloggerin, die viele schöne Ideen verwirklicht hat. Echt sehenswert der Blog.

http://nadelwerke.blogspot.de/search/label/Taschen?updated-max=2013-07-06T12:17:00%2B02:00&max-results=20&start=12&by-date=false

Da ich die Tasche lieber aus einem Stoff genäht habe, habe ich die Anleitung verändert und mir einen Schnitt angefertigt.

Hier ein paar Bilder von dem Täschchen, das morgen direkt seine erste Reise machen wird, nach Dresden, wie schöööööööööön!

Wer braucht sowas?

Standard

Wer fragt, ob man sowas überhaupt braucht, dem kann ich nur antworten: Jeder braucht mindestens eins.
Fährt man in Urlaub, wohin mit den Ladegeräten, wohin mit dem Kleinkram, der keinen festen Platz hat?

In vielen Farben, Variationen, Größen und Materialien.