Schlagwort-Archive: Nähen

Stiefel und High Heels

Standard

Bald bald bald….

… ist die Adventszeit. Alle suchen nach passenden Verpackungen für ihre Liebsten.
Ich hab meine VerpackungsArt gefunden.
Wenn man den Trick einmal raus hat, macht es sooooo viel Spaß sie zu nähen. Die Anleitung habe ich bei Coelner Liebe,
https://sandravoncoelnerliebe.blogspot.de/2014/12/freebooks-ubersicht.html
gefunden. Tolle Anleitung, danke dafür.


KUGELTASCHE 3.0

Standard

Ein paar Taschen in dieser Form habe ich ja schon genäht. Allerdings ist diese eine Besonderheit. Nicht nur, dass der Stoff, Gobelin, wunderschön ist, auch  durch verschiedenfarbige Reißverschlüsse ist sie zu etwas Einzigartigem geworden.
Man muss dazu aber auch erwähnen, dass sich Gobelin nur bedingt gut nähen lässt. Eigentlich sollte sie ja im März die Besitzerin wechseln, aber wie es so ist, sie gefiel ihr nicht. Sie war für unsere 14-jährige Nichte bestimmt, ihr ist die Tasche allerdings zu bunt und so wanderte sie in meine Taschenkiste.

Geburtstage fordern neue Projekte

Standard

Ein Lesekissen zu verschenken ist zwar nicht für jeden passend, aber bei dieser Freundin habe ich gehofft das es ihr gefällt. Glaube auch ich habe ins Schwarze getroffen. Sie hört gerne Musik und sie liest sehr gerne. Ich finde nicht nur die Ausführung des Nähprojektes muss stimmen, man sollte auch darauf achten welche Stoffe zu der Person passen.
Unpassend finde ich Stoffe für eine Tasche oder sonstiges zu verwenden, z.B. Fussballmotiv, wenn derjenige mit Fussball so gar nichts anfangen kann.
Oder Taschen aus ganz unterschiedlichen und bunten Stoffen zu nähen für jemand bestimmtes, wenn ich weiß, dass derjenige sich nur schwarz-weiß kleidet. Es entstand also das Lesekissen Nummer xyz in Notenstoff.
Jetzt geht leider mein Vorrat an Notenstoff zur Neige.

Aus einer ganz anderen Idee heraus entstand das Lesekissen Marke Ikea-Waschanleitungszettel. Ich gebe zu es ist ungewöhnlich, aber irgendwie auch witzig. Da ich zum Füllen von Tetraederkissen oder Lesekissen oder Sorgenpüppchen die super Ikeakissenfüllung nehme, die Hülle für andere Projekte verwende, bleibt in der Regel nur noch das Waschanleitungs-Schildchen übrig. Ne, soviel Abfall möchte ich nicht verantworten müssen, daraufhin habe ich diese gesammelt, irgendwann einmal zusammen genäht.
Ok, das dieses Lesekissen jetzt für Ikea Werbung macht finde ich auch nicht so schön, aber die Idee an sich finde ich witzig, oder?

Sorgenfresserchen am Start und unterwegs

Standard

Diese kleinen Wegbegleiter habe ich vor einiger Zeit genäht.
Mir fällt es immer schwer auch noch so kleine Stoffreste dem Restmüll zu übergeben und so kam es dazu, dass ich Sorgenfresserchen genäht habe.
Die Anleitung dazu habe ich aus dem Internet, allerdings ist das schon so lange her, ich weiß nicht mehr genau welche ich genommen habe, normalerweise arbeite ich auch fast nie 1 zu 1 mit einer Anleitung.
Sollte jemand eine  Anleitung dazu suchen, man findet viele davon, einfach nur Sorgenfresserchen in die Suchmaske eingeben und schon findet man soooooooooo viele dazu.
Wieviele ich davon genäht habe weiß ich gar nicht mehr. Von dem ein oder anderen bekomme ich dann auch mal Rückmeldungen. So z.B. von einem was zur Zeit in London ist und einer 15jährigen beim Flug dorthin die Angst oder Sorgen genommen hat.

Wenn das Handy unterwegs ist….

Standard

Heute mal ein paar Handytaschen die in den letzten Tagen entstanden sind.
Ein paar entstanden aus alten Anzügen, sie sind von Anzugträgern für Anzugträger recyclt.
Andere haben eine Ausziehhilfe, wieder andere haben eine kleine Außentasche für den Kopfhörer oder sonstiges zu verstauen. Manche haben auch beides, Außentasche und Ausziehhilfe.
Zur Versteifung nehme ich meist die Wischlappen von einem sehr bekannten Discounter der mit A… anfängt. Sie eignen sich hervorragend und sind fast noch besser als die sonst angebotenen Inlets.

Endlosreißverschlüsse…

Standard

Endlosreißverschlüsse sind eine wunderbare und tolle Erfindung. Ohne sie wollte ich gar nicht mehr an meinem Nähtisch sitzen. Sie sind so vielfältig, man muss beim Zusammenlegen der Stoffe nicht genau darauf achten, dass man das Maß des Reißverschlusses einhält, man kann ihn danach zuschneiden. Man kann die Reißverschlüsse verschiedenfarbig machen, z.B. eine Seite rot, die andere Seite schwarz.
Sie bieten sooooooooooooo viele Möglichkeiten, der Kreativität freien Lauf zu lassen, ohne sie wäre meine kleine Nähwelt so viel ärmer.
Hier ein Beispiel, wozu man sie umarbeiten kann:

… und wo stellt man sein Tablet hin wenn man es nicht braucht?

Standard

Dies ist ein Dreieckskissen oder auch Tetraeder für ein Tablet oder ein Buch.
Die Idee dazu stammt aus dem Internet.

Und noch eins!

Standard

Hier noch ein „Kosmetiktäschchen“ genau wie: https://hennyart.wordpress.com/2014/08/03/schon-oder/

Dieses habe ich passend zu einer der Reisetaschen genäht und es auch direkt mit verschenkt.

Ein Modell, das mir ganz besonders am Herzen liegt.

Standard

Selbst kleine Stoffstücke wollen nicht ungenutzt in die Mülltonne wandern. So überlegte ich mir dann, als ich diese wunderbaren kleinen Streifen bekam, was mache ich daraus. Da ich ja, wie man mittlerweile sicher schon weiß, meine Welt gerne etwas bunter habe, habe ich mir überlegt, dass ich eine Tasche in den Grundfarben nähen könnte. Sie hat für mich genau die richtige Größe, Notebook, Portemannaie, Tablet, Buch, Handy, Fotoapparat, alle möglichen anderen Sachen, alles passt hier rein.
Allerdings ist es mir manchmal auch zu bunt, was mich dann zu dem Entschluss brachte, dass ich die andere Seite doch in gedeckten Farben machen kann. Was ich auch direkt in die Tat umsetzte. So entstand die für mich sehr sehr praktische Allround-Tasche. Die Träger habe ich in dem Fall nicht aus Autogurt gemacht, dieses Mal habe ich sie selbst aus Stoffen genäht. Das passt zum Stil der Tasche viel besser.  Für das Innenfutter habe ich blauen Stoff gewählt. So wird die Farbe der runden Außentasche im Innenfutter wieder aufgenommen.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Hier die Bilder.

Modell Luca für Köln

Standard

Hier noch eine Tasche im Schnitt vom Modell Luca. Sie hat jetzt eine neue Besitzerin in Köln gefunden. Die Tasche ist praktisch und lässt sich am Besten quer über der Schulter tragen. Natürlich besitzt sie auch ein Innenfutter und auch Außentäschen für z.B. ein Handy, Fahrradschlüssel usw.

Als Gurt habe ich wieder Autogurt verwendet. Dieses Mal habe ich mich für die breitere Variante entschieden.

Wo stellt man sein Handy hin wenn man es gerade nicht braucht?

Standard

Genau, auf ein selbstgenähtes Handy-Sitzsäckchen.

Erst dachte ich ja, naja, ob das wohl so praktisch ist. Aber dann, nachdem ich eins genäht hatte, es auch über längere Zeit im Einsatz hatte, merkte ich das es super praktisch ist.

Faltenliebe oder was kann man alles aus Stoff mit Notenmuster machen?

Standard

Diese super schöne Tasche habe ich im Internet gefunden auf der Seite von leni pepunkt.
http://leni-pepunkt.blogspot.de/2014/04/ich-liebe-meine-falten.html
Dort findet man auch die Anleitung und das Schnittmuster dieser Tasche. Das freebook ist toll und man kann danach toll arbeiten. Jetzt muss man nur noch Stoffe raussuchen und sich überlegen wer diese Tasche bekommen soll. Schon fertig!

Reisetasche aus ganz besonderen Stoffen

Standard

Ein ganz spezielles Nähprojekt. Musste auch schnell fertig werden. Unser Kleeblatt wollte wieder mal ein gemeinsames Wochenende verbringen und da die anderen drei schon eine Reisetasche von HennyArt besitzen, wollte ich natürlich nicht mit einem nicht selbst genähten Weekender weg fahren. So kam es, dass ich freitags bevor wir losfuhren, noch eine Tasche genäht habe.


Die Bilder sprechen für sich, zumindest finde ich sie super schön und gut gelungen. Es wurden wieder kleinere Modifizierungen vorgenommen.

Aus Zylindern kann man auch Taschen machen!

Standard

Nach langem Überlegen habe ich mir einen Schnitt für eine Tasche gekauft. War gar nicht so einfach ihn zu bekommen. Letztendlich hat es doch funktioniert und so entstand eine ganz neue Form einer Tasche. Natürlich habe ich das Schnittmuster abgewandelt, sonst wäre es ja keine Tasche von mir. Die Grundidee stammt allerdings von Vogue

(https://www.alfatex.de/schnitte/schnittmuster/vogue/vogue-schnittmuster-v1311/a-28464/)

Mittlerweile habe ich schon einige Modelle genäht und es schwirren noch viele Ideen in meinem Kopf was man noch alles verändern und „verbessern“ könnte.

Es gibt noch ein paar mehr Modelle, aber leider habe ich es versäumt davon Bilder zu machen. Vielleicht bekomme ich noch die Möglichkeit diese zu fotografieren und hier einzupflegen.

Origamirucksäcke mal anders!

Standard

Hier noch ein paar Bilder von wunderschönen, praktischen, außergewöhnlichen Rucksäcken. Rucksäcke wie man sie nicht überall findet. In älteren Beiträgen habe ich schon einmal die Origami-Rucksäcke vorgestellt.

Hühner Hühner Hühner

Standard

Oh ja, ich weiß, die Osterzeit ist vorbei, aber…..

…  ich finde, Hühner kann man immer nähen und unter die Leute bringen.

Manch einer meinte die Massentierhaltung wäre nicht erlaubt. Die sind sooo süß, da konnte ich nicht widerstehen und musste dem ersten Huhn ganz viele Brüderchen und Schwesterchen nähen.

Aber genug der Worte, jetzt müssen Bilder sprechen.

Taschen zum Verschenken

Standard
Taschen zum Verschenken

Beide Taschen habe ich für liebe Menschen genäht. Für besondere Freunde macht man sich gerne Gedanken über besondere Geschenke.

Der Schnitt ist von Farbenmix, Taschenspieler II.

Reisetaschen, jede anders, kein Verwechseln mehr…

Standard
Reisetaschen, jede anders, kein Verwechseln mehr…

Die Weihnachtsbäume

Standard
Die Weihnachtsbäume

Zwar ist Weihnachten schon lange vorbei, aber ich muss sie doch hier einstellen. Die sind soooo süß gewesen. Vor allem, sie nadeln nicht wenn sie länger stehen.